Im Sommer 2010 wurde ich vom Leiter gefragt, ob ich die Physiotherapie im ZIS übernehmen will. Und somit bin ich hier als freiberufliche Physiotherapeutin seit September 2010 tätig.

 

Kurz zu meiner Person:

Mein Name ist Monika Renner, bin Mutter von 3 Kindern und seit 17 Jahren Physiotherapeutin. Anfangs arbeitete ich in einem Rehab dann in zwei Krankenhäusern. Seit 14 Jahren habe ich meine eigene Praxis. Im anhängenden Folder können Sie sich über meinen Arbeitsumfang informieren.

Seit 7 Jahren arbeite ich auch mit geistig und körperlich benachteiligten Kindern, die Zusammenarbeit mit den Kindern liegt mir deswegen, da ich in meiner Kindheit mit einem geistig und körperlich benachteiligen Jungen öfters gespielt habe und ich diese Menschen wegen ihrer ehrlichen direkten Art sehr mag.

Seit 2005 mache ich in Oberösterreich Wirbelsäulenschulprojekte an Volksschulen

www.ws-pass.at. Weiters mache ich Fortbildungen, Vorträge und Gruppengymnastik.

Meine Ziele im ZIS Mattighofen:

Durch die gute Teamarbeit ist es möglich die Kinder im ZIS über die Therapieeinheit hinaus und zwar über die Schulassistenten im Schulalltag bestmöglich zu begleiten, da ich eng mit den Assistenten der Kinder zusammenarbeite und diese an der Therapie teilnehmen lasse. Schon kleine Verbesserungen bedeuten für diese Kinder große Schritte. Jedes Kind stellt für sich eine Herausforderung und durch die regelmäßige Arbeit (jeden Mittwoch vormittags) ist die Therapie hier eine gute Begleitung für die Kinder.

Nachdem ich mir ein Gesamtbild über die Kinder verschafft habe, erarbeite ich aktuelle und langfristige Themen mit den Kindern.

 

Aus dem therapeutischen Bereich kommen:

  • PNF
  • Spiraldynamik
  • Arote
  • Teile aus Bobath
  • Backcouch
  • APM und andere therapeutische Bereiche zur Anwendung.

Der beste Erfolg für die Kinder liegt im Teamwork (Leiter, Lehrer, Betreuer, Eltern und Therapeuten). Dies ist hier zu finden!

 

Ihre Physiotherapeutin Monika Renner